blob_color1
stripes_01_color
Digitale Vernetzungsplattformen
für mehr Innovation und Produktivität im Gesundheitswesen
Welche Rolle können und werden Vernetzungsplattformen zur Steigerung von Innovation und Produktivität im Gesundheitswesen in Zukunft spielen?

Die Beratungsgesellschaft _fbeta hat sich in Zusammenarbeit mit dem Berliner Innovationsnetzwerk Flying Health – im Auftrag von Siemens Healthineers – in einer Studie dieser Frage gewidmet. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird in der Studie die Grundlage geschaffen, um Ideen und Lösungsansätzen für eine digitale Vernetzung von Versorgung über Plattformen größere Aufmerksamkeit zu verschaffen. Außerdem wird ein Zielbild für eine Wettbewerbsordnung von Plattformen für die Vernetzung von Gesundheit formuliert sowie Handlungsempfehlungen für die wesentlichen Akteure abgeleitet. Die Ergebnisse der Studie werden im Rahmen dieser Session erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Anschluss ist eine Diskussionsrunde geplant, in der die Teilnehmer*innen die Studienergebnisse aus verschiedenen Perspektiven interpretieren. Seien Sie dabei (und diskutieren Sie mit) am 30.09. von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

blob_color5
„In anderen Branchen sind digitale Plattformen bereits fest etabliert um Innovation & Produktivität zu steigern. Welchen Beitrag können sie für das Gesundheitswesen leisten und was ist für eine erfolgreiche Etablierung konkret zu tun? Damit beschäftigt sich die von uns beauftragte Studie.“
Thilo Mahr | Market Access Manager Digital Solutions, Siemens Healthineers
„Plattformen im Gesundheitswesen haben das Potenzial Effizienzprobleme in unserem Gesundheitssystem anzugehen, aber dafür braucht es die richtigen Rahmenbedingungen und Spielregeln sowie mehr Kooperationen.“
Laura Wamprecht | Geschäftsführerin, Flying Health
“Für eine zielführende Diskussion über den Einsatz von digitalen Plattformen im Gesundheitswesen muss zuerst klar definiert werden was eine Plattform ist und welcher Bedarf jeweils adressiert wird.“
Alexander Ihls | Senior Digital Solution Expert eHealth, Siemens Healthineers
„Für die Sana Kliniken sind Plattformen einer der wichtigen Bausteine der Digitalstrategie zur vernetzten Versorgung. Sie helfen uns bei der standardisierten Optimierung und Entwicklung von neuen Versorgungsangeboten. Plattformen geben uns die Möglichkeit, die Behandlung unserer Patienten*innen nachhaltig zu verbessern und knapper werdende Ressourcen zu schonen .“
Bernd Christoph Meisheit | Geschäftsführer, Sana IT Services GmbH
Voriger
Nächster
„In anderen Branchen sind digitale Plattformen bereits fest etabliert um Innovation & Produktivität zu steigern. Welchen Beitrag können sie für das Gesundheitswesen leisten und was ist für eine erfolgreiche Etablierung konkret zu tun? Damit beschäftigt sich die von uns beauftragte Studie.“
Thilo Mahr | Market Access Manager Digital Solutions, Siemens Healthineers
„Plattformen im Gesundheitswesen haben das Potenzial Effizienzprobleme in unserem Gesundheitssystem anzugehen, aber dafür braucht es die richtigen Rahmenbedingungen und Spielregeln sowie mehr Kooperationen.“
Laura Wamprecht | Geschäftsführerin, Flying Health
“Für eine zielführende Diskussion über den Einsatz von digitalen Plattformen im Gesundheitswesen muss zuerst klar definiert werden was eine Plattform ist und welcher Bedarf jeweils adressiert wird.“
Alexander Ihls | Senior Digital Solution Expert eHealth, Siemens Healthineers
„Für die Sana Kliniken sind Plattformen einer der wichtigen Bausteine der Digitalstrategie zur vernetzten Versorgung. Sie helfen uns bei der standardisierten Optimierung und Entwicklung von neuen Versorgungsangeboten. Plattformen geben uns die Möglichkeit, die Behandlung unserer Patienten*innen nachhaltig zu verbessern und knapper werdende Ressourcen zu schonen .“
Bernd Christopf Meisheit | Geschäftsführer, Sana IT Services GmbH
Voriger
Nächster

Welche Rolle können und werden Vernetzungsplattformen zur Steigerung von Innovation und Produktivität
im Gesundheitswesen spielen? 

30.09.2022

10.00 bis 11.30 Uhr

Zentrale Treiber sind Digitalen Gesundheits- und Pflegeanwendungen „auf Rezept“, die Telematikinfrastruktur (TI) mit den Ausbaustufen der elektronischen Patientenakte (ePA), weiteren Anwendungen für die verstärkte Einbeziehung des Individuums „Patient“ sowie umfangreiche Optionen für die Datenhaltung und Datenverwendung bis hin zu Forschung und Integration von Künstlicher Intelligenz (KI).

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) wurde außerdem die Strukturförderung im stationären Sektor auf die Digitalisierung wesentlicher Systeme fokussiert, um die chronische Unterfinanzierung vorangegangener Jahrzehnte und dem damit verbundenen Investitionsstau abzubauen.

Im Koalitionsvertrag sind weitere gesetzgeberische Impulse angelegt, die u.a. die Datennutzung, den Opt-out bei der elektronischen Patientenakte (ePA), die Prävention und die sektorübergreifende Versorgung betreffen. Nachdem der Gesetzgeber einen Teil des Regelungs- und Innovationsstaus der letzten Jahre aufgeholt hat, steht eine wesentliche Anstrengung in der Digitalisierung des Gesundheitswesens noch bevor: Die sektorübergreifende, flächendeckende und professionsübergreifende Vernetzung der vorhandenen technischen und prozessualen Systeme.

Welche Rolle können und werden dabei Vernetzungsplattformen zur Steigerung von Innovation und Produktivität im Gesundheitswesen spielen? Die Beratungsgesellschaft _fbeta hat sich in Zusammenarbeit mit dem Berliner Innovationsnetzwerk Flying Health – im Auftrag von Siemens Healthineers – in einer Studie dieser Frage gewidmet. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird in der Studie die Grundlage geschaffen, um Ideen und Lösungsansätzen für eine digitale Vernetzung von Versorgung über Plattformen größere Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Außerdem wird ein Zielbild für eine Wettbewerbsordnung von Plattformen für die Vernetzung von Gesundheit formuliert sowie Handlungsempfehlungen für die wesentlichen Akteure abgeleitet werden. Die Ergebnisse der Studie werden in einer HSK LAB Veranstaltung erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Sie sind herzlich eingeladen an der für Sie
kostenlosen (Online) Veranstaltung am
30.09. – 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr teilzunehmen.

„DEMO-CONTENT“ 
Regulatorische und politischen Rahmenbedingungen
Frameworks
Forschung
Use Cases aus der vielfältigen Praxis
European Health Data Space Panel
Themen

Gesundheitsdatenrecht
Gesundheitsdatenethik
Gesundheitsdatenökonomie
Gesundheitsdatenschutz
Gesundheitsdatensicherheit
Gesundheitsdatenkonzeptionen
Gesundheitsdatenengagement
Gesundheitsdaten
Patientenperspektive

Beiträge

Keydisputes
Keynotes
Keyimpulses
Use Cases

stripes_01_color
PROGRAMM 

30.09.22

Weitere Informationen folgen.
HAUPTSPONSOREN
PARTNER
SPEAKER & MODERATOREN 

Episode I  31.03. – 01.04.2022

Thilo Mahr

Market Access Manager Digital Solutions,
Siemens Healthineers

Alexander Ihls

Senior Digital Solution Expert eHealth,
Siemens Healthineers

Laura Wamprecht

Geschäftsführerin, Flying Health

Bernd Christoph Meisheit

Geschäftsführer, Sana IT Services GmbH

Dr. Susanne Ozegowski

Lorem Ipsum Dolor

Karsten Knöppler

Lorem Ipsum Dolor

Weitere Speaker folgen. 
Newsletter

Bleiben Sie am Ball

subscribe